Vergangenen Samstag hatten zwei unserer Feuerwehrtaucher die Möglichkeit, an einer Übung des Taucherstützpunktes 2 teilzunehmen. Übungsobjekt war einer der drei riesigen Faultürme der LINZ-AG-Regional-Kläranlage Linz-Asten, in dem sich normalerweise 10.000 Kubikmeter Faulschlamm mit einer Temperatur von 37°C befinden. Der 44 Meter hohe Turm wurde kürzlich generalsaniert und im Zuge dessen abschließend mit sauberem Grundwasser befüllt.

So konnten die 20 Teilnehmer der Übung durch ein kleines „Mannloch“ an der Spitze einen besonders außergewöhnlichen Tauchgang erleben. In Zweiergruppen ging es mit Unterwassertaschenlampen bis in eine Tiefe von 38,5 Metern hinab. Einmal am Rand des Turms herum zu tauchen dauerte ganze drei Minuten, hier zeigen sich die unglaublichen Ausmaße des Faulturms. Insgesamt also eine gelungene und spektakuläre Tauchübung.

Alle Fotos (c) Werner Kerschbaummayr